Energienews


15.06.2020

Mit erneuerbaren Energien heizen und von Fördergeldern profitieren

Seit Anfang des Jahres unterstützt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Hauseigentümer*innen bei der Investition in Heizungsanlagen, die erneuerbare Wärme nutzen. Als Spitzenreiter auf diesem Gebiet gilt die Wärmepumpe, die im Rahmen der BAFA-Förderung besonders hoch bezuschusst wird.

Seit Beginn dieses Jahres profitieren Hauseigentümer*innen  von verbesserten Förderkonditionen des Staates, wenn sie in Heizungsanlagen investieren, die erneuerbare Wärme nutzen. Je nach Projekt können sie mit einem Zuschuss von bis zu 45 % der Investitionskosten rechnen. Die Gelder kommen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das entsprechende Förderprogramm heißt „Heizen mit erneuerbaren Energien“. Die Initiative Wärme+ gibt einen Überblick über das Programm und die Voraussetzungen für die Förderung.




mit freundlicher Unterstützung von Gebäude Energie Berater


Volker Nawroth
Schornsteinfegermeister
Kampweg 22
34497 Korbach
Deutschland

Telefon:+49 5631 937253
Telefax:+49 5631 937252
Mobil:0172 2730288
E-Mail: